Starseite/Aktuelles
Anfahrt
Ständiges Angebot
Veranstaltungen
Besucher
Hauptversammlung
Wir über uns
Heimatmuseum
Ruhebänke
Fotoalbum
Presse
Post
Gästebuch
Literaturverzeichnis
Formblätter
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Links
   
 


                     Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Homepage.
          --------------------------------------------------------------------
         
              


 
Das Heimatmuseum ist jeden 1. Sonntag im Monat von
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet,
ausgenommen im Januar
und September.

Nächster Termin: Sonntag, 07. Oktober 2018

Siehe auch: Heimatmuseum

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Führungen durch Glonn mit Altbürgermeister Martin Esterl: siehe
Ständiges Angebot

bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb

 
                
    
   

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


                          In welchem Bahnhof?

                                               Im Moosacher Bahnhof
!
   

                                       Moosacher Bahnhof

nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn                                       
                                              Ausstellung

                                   „Facettenreich“

Die Künstlerinnen Bernadette Möllmann und Inge Zuck haben viel gemeinsam.
Beide sind Autodidaktinnen, arbeiten vorwiegend in Acryl und zeichnen sich
in ihren Bildern durch eine hohe Experimentierfreudigkeit aus.

Sie beherrschen eine Vielzahl an künstlerischen Techniken, was sich auch im
Namen der Ausstellung, „Facettenreich“, wiederspiegelt. Verschiedene Collageelemente, Rost, Bitumen und eingearbeitete Fundstücke verleihen
den Bildern durch den 3D-Effekt eine unnachahmliche Lebendigkeit. Aber
genauso findet man zarte, nahtlose Farbübergänge, die einen wieder zur Ruhe kommen lassen. Der Betrachter kann sich in den Bildern fast schon verlieren
und er findet immer wieder kleine Details, die sein Interesse wecken, ihn sogar überraschen undseine Phantasie spielen lassen.

Trotz der Gemeinsamkeiten haben die beiden Künstlerinnen einen ganz unterschiedlichen Stil entwickelt.

Der Fokus der freischaffenden Bruckmühler Künstlerin Bernadette Möllmann liegt darin, Bilder zu schaffen, die durch ihre Vielschichtigkeit, Komposition und das Zusammen-spiel von Farben, Strukturmaterialien und Collageelementen ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Ihr Hauptanliegen ist die Anwendung diverser Techniken, die sie immer in ihr Konzept einbringt. Die Bilder entstehen im Arbeits-prozess -es steht nichts von Anfang an fest. Dieses Wissen erweitert sie stetig durch Weiterbildung bei namhaften Dozenten. Ein Bild ist für sie fertig, wenn das
Gefühl aufkommt, es „nicht gehen lassen zu wollen“.

Die Leidenschaft der Bruckmühler Künstlerin Inge Zuck gilt der intuitiven Malerei,
d.h. es wird kein Thema vorgeben, sondern sie lässt sich von den Farben und den entstehenden Strukturen bis zum fertigen Bild leiten. Dabei arbeitet sie in vielen transparenten Schichten, was den Bildern eine enorme Tiefe verleiht. Ihre Bilder zeichnen sich durch eine große Farbenpracht und hohe Kontraste aus. In ein und demselben Bild finden sich sowohl realistische Ansätze, als auch abstrakt-expres-sive Elemente, die zusammen ein interessantes Spannungsfeld erzeugen. Ihre Portraits sind oft in eine surreale Umgebung eingebunden, mit einem Hang zum Drama.

Freuen sie sich auf eine außergewöhnliche, „facettenreiche“ Ausstellung!

 
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
              

Neuer Zeichenkurs ab 11. September in Glonn: 

Perspektive – nur was für Techniker?   

Item Perspectiva ist ein lateinisch Wort, bedeutet ein Durchsehung.“ – Das wusste bereits Albrecht Dürer. Doch die Perspektive beschäftigt die Bildende Kunst schon viel länger. Perspektive – das klingt nach technischem Zeichnen, Geodreieck oder AutoCAD-Programm, nach Technik eben. Dabei ist dieses Thema allgegenwärtig, egal ob man Gebäude, Landschaft, Blumen oder Menschen zeichnet. Die  6 Kursabende versprechen also recht vielseitige Anwendungsbeispiele. Und Evelyn Filep versteht es, das Thema sowohl für Fortgeschrittene als auch für Ungeübte interessant zu bearbeiten.      

Kursbeginn:              Dienstag, 11. September 2018
Kursdauer:               6 x dienstags, 19 - 21 Uhr
Kursort:                  Klosterschule Glonn, Klosterweg 7 

Anmeldung und weitere Informationen:
bei Evelyn Filep, Tel. 08095 3583044, efilep@gmx.de
oder bei Jutta Gräf, Kulturbüro Glonn, Tel. 08093 909740

      











nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn


     

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

     

Sonntagskonzert im Prinzregententheater  
Der Kulturverein Glonn lädt alle interessierten Mitbürger ein zum 1. Sonntagskonzert des Münchner Rundfunkorchesters am  14. Oktober 2018  – 19 Uhr.

Auf dem Programm steht die konzertante Aufführung der  Oper „Sigismondo“ von Gioachino Rossini  (zum 150. Todestag des Komponisten). Bei diesem in Vergessenheit geratenen Koloraturen-Juwel bilden Intrige und Wahnsinn, Idylle und Schlachtengetümmel die Eckpunkte der Handlung. Am Ende: Versöhnung.

Karten zu € 40,- (incl. MVV)  erhalten Sie bei B. Schneider Tel. 4481
Zur Fahrt nach München werden in gewohnter Weise Fahrgemeinschaften gebildet.


TTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTT

Tango à trois im Café Banlieue

Der Kulturverein Glonn lädt ein zu einem Konzert im Alten Kino, Ebersberg am Samstag, den 3. Nov. 2018 – 20.30 Uhr.
Der Wasserburger Komponist und Pianist Peter Ludwig und seine beiden Freunde an Cello und Geige nehmen ihre Zuhörer mit auf eine tonale Reise um die Welt und zeigen, dass der Tango nicht nur in Buenos Aires zu Hause ist.

Karten zu € 19,- für diesen schwungvollen Abend erhalten Sie bei Brigitte Schneider Tel. 08093-4481.
Zur Fahrt nach Ebersberg werden in gewohnter Weise Fahrgemeinschaften gebildet.

kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk

Klassik zum Staunen

– Kinder-Konzert (ab 8 J.) des Münchner Rundfunkorchesters: Cinderella
Die Geschichte vom Aschenputtel Musical mit Musik von Richard Rodgers.

Der Kulturverein Glonn lädt alle Kinder und Eltern ein zu diesem Konzert im Prinzregenten-Theater am Sonntag, den 4. Nov. 2018 – 17 Uhr.

Karten zu € 21,- (Erwachsene) und € 8,- (Kinder )
erhalten Sie bei B. Schneider Tel.4481. Zur Fahrt nach München werden in gewohnter Weise Fahrgemeinschaften gebildet.