Starseite/Aktuelles
Anfahrt
Ständiges Angebot
Veranstaltungen
Besucher
Hauptversammlung
Wir über uns
Heimatmuseum
Ruhebänke
Fotoalbum
Presse
Post
Gästebuch
Literaturverzeichnis
Formblätter
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Links
   
 

                                    Jahreshauptversammlungen

Die Jahreshauptversammlung fand am 08. April 2019 um 19.30 Uhr in der Galerie Hans Kotzinger im Heimatmuseum in der Klosterschule in Glonn, Klosterweg 7, II. Stock statt.

                                Tätigkeitsbericht für 2018  

Die Vorstände und Beiräte trafen sich im sechs- bis achtwöchigen Turnus zur Besprechung und Vorbereitung der unterschiedlichen Vorhaben. An Fortbildungen zum Thema Datenschutz und Vereinsrecht wurde teilgenommen. Das Heimatmuseum war regelmäßig geöffnet. Wie in den Vorjahren führte Hubert Schirrmacher auch wieder eine Hortgruppe durchs Museum. Mit seinen kurzweiligen Erklärungen und Geschichten zu den Exponaten begeisterte er die Schüler. Manche wiederholten daraufhin den Besuch gemeinsam mit den Eltern. Auch Claudia Salobir und Petra Kirchlechner wurden für den Museumsdienst von Huber Schirrmacher geschult. Für die weitere Archivierung der Exponate und zur Unterstützung im Museum konnte Leonhard Huber gewonnen werden. Von der Glonner Familie Ritter wurden sehenswerte Objekte übereignet, Roman Mendl erhielt ein Handsägerät, eine so genannte Kleegeige, für das Museum. Damit das Heimatmuseum optisch besser wahrgenommen wird, erwägen wir mit einer passenden Skulptur, einem Brunnen und schöner Beschilderung eine dauerhafte Umgestaltung des Außenbereichs, in Absprache mit dem Denkmalschutzamt und der Gemeinde.  

Im Frühjahr endeten die erforderlichen Maßnahmen zur Trocknung in der Klosterschule nach dem Wasserschaden und die betroffenen Räume wurden frisch gestrichen. Die Beleuchtung in den Ausstellungsräumen wurde weiter optimiert und um zwölf Stromschienenstrahler ergänzt. 

In der Galerie bot unser Mitglied Evelyn Filep im Frühjahr und Herbst Zeichenkurse an. Die schöne Kapelle der Galerie wurde zu Trauungen an Brautpaare vermietet.   Der Verein lud zu einer Lesung und vier Ausstellungen in die Galerieräume: Unter dem Titel „GEMALT-GEGOSSEN-GESPROCHEN“ stellte Sandra Nonhoff Bilder und Hermann Schuster Bronzeskulpturen aus. Ein Künstlergespräch mit Führung, sowie eine Matinee mit dem Geschichtenerzähler Björn Nonhoff boten viel Abwechslung.   Im Mai stellte Manuela Samlan ihre Lebensgeschichte „Sika, die weiße Königin“ in Buchform vor. Die Spenden für die Lesung dienen der Finanzierung der Hilfstransporte nach Togo. Im September / Oktober stellten die beiden Bruckmühler Künstlerinnen Bernadette Möllmann und Dr. Inge Zuck gemeinsam unter dem Titel „Facettenreich“ ihre Acrylbilder und Collagen aus. Ende Oktober folgte die Ausstellung „Wimpernschlag“ von Anette Koch, Brigitte Yoshiko Pruchnow, Michaela Schulte und Michaela Wühr mit Führung und Künstlergespräch statt. Wie in den Vorjahren folgten Ende November die Künstler des Kulturvereins mit ihrer 14- tägigen Jahresausstellung, die zeigt welch unterschiedliche Kunst in und um Glonn entsteht. „Ein Feuerwerk der Kreativität“, so Anja Blum von der Süddeutschen Zeitung. Erstmals wurde auf Wunsch der Künstler mit neuen Ortseingangstafeln darauf hingewiesen. Die Gesamte Arbeit, vom ersten Entwurf bis zum Hängen der Tafeln, lag in den Händen von Johanna Schneider.

Aber wir bleiben nicht nur in Glonn. Brigitte Schneider lädt übers Jahr zu international bekannten Künstlern nach München und Umgebung. Sie serviert musikalische Leckerbissen, z.B. im Prinzregententheater, im Gasteig oder auch im Alten Kino Ebersberg. Und dies nicht nur für Erwachsene, sondern auch für „Zwergerl“ und  Schulkinder. Auch Musik für die Augen in Form von Besuchen im Lenbachhaus oder der Hypo-Kunsthalle mit fachkundigen Führungen organisiert sie. „ Der Himmel über uns“, zu den Sternen führte der Besuch durch die moderne und interaktive astronomische Ausstellung des ESO Supernova Planetariums in Garching. Im Dezember besichtigten wir bei Kerzenschein die  Bierkatakomben in Wasserburg. Selbstverständlich werden für diese Unternehmungen Fahrgemeinschaften gebildet, sodass problemlos und zu günstigem Preis genossen werden kann.
Unser Angebot für das  Glonner Ferienprogramm hat Petra Kirchlechner erarbeitet. Ihr Kurs unter dem Titel „Krafttiere zeichnen“ war rasch ausgebucht, sodass sie, um die Schüler nicht zu enttäuschen, kurzfristig noch einen zweiten Kurstag anbot.   Unsere Beiräte pflegten unermüdlich Beete und Verkehrsinseln, sind aber manchmal auch frustriert, wenn gerade frisch bepflanzte Stellen niedergetreten oder von Autoreifen achtlos überrollt, die mühevolle Arbeit wieder zunichte machen. Die Insel am Ende der Wolfgang-Wagner-Straße wurde nach dem Wasserleitungsbau mit Frühlingszwiebeln bestückt, nach der bunten Farbenpracht wird die weitere Bepflanzung erfolgen. Für die Ortsverschönerung suchen wir nach wie vor Unterstützung. In Zusammenarbeit mit dem Bund Naturschutz und dem Imkerverein haben wir unter dem Motto: „Der Landkreis summt – Glonn summt mit“ einen Vortrag und eine Führung auf dem Höhenrainer Bienenlehrpfad mit dem Imker und Bienenfachwirt Sepp Hermann organisiert. Die Gemeinde ließ auf unsere Anregungen Blühstreifen bei der evangelischen Kirche anlegen, die im zweiten Jahr sicher noch bunter und üppiger den Bienen als Nahrung dienen.

Die Pflege der Bänke führte Michael Ruhsamer weiter. Dank der wiederholten Sachspende, und einem für uns günstigen Preis der Glonner Zimmerei Klaus Gröbmayr konnten viele Bänke erneuert werden. Roman Mendl, kümmerte sich wie in den Vorjahren um die Wanderwege und  die gute Beschilderung. Der Schaukasten an der Klosterschule wurde ebenfalls von ihm renoviert. Dort informieren wir Sie über unsere aktuellen Angebote, ebenso wie im Schaukasten in den Rathausarkaden. Selbstverständlich können sie auch auf unserer Homepage unter www.kulturverein-markt-glonn.de  jederzeit auf Aktuelles und  weitere ausführliche Informationen zurückgreifen. Hubert Schirrmacher hat unsere Seite aufgebaut und hält sie aktuell. Den aktiven Mitgliedern danke ich für die erfolgreiche Mitarbeit und allen übrigen Mitgliedern und Spendern für die hilfreiche finanzielle Unterstützung.  

gez. Jutta Gräf Vorsitzende    

Nach einer kurzen Pause zeigte Leonard Huber seine Bilderschau:
"Kleiner Glonner Bilderstreifzug - Altes und Neues, Verändertes und Verstecktes".