Starseite/Aktuelles
Anfahrt
Ständiges Angebot
Veranstaltungen
Besucher
Hauptversammlung
Wir über uns
Heimatmuseum
Ruhebänke
Fotoalbum
Presse
Post
Gästebuch
Literaturverzeichnis
Formblätter
Datenschutz
Kontakt
Impressum
Links
   
 


            Wir freuen uns auf euren und Ihren Besuch auf unserer Homepage
                                 
                                     und wünschen euch und Ihnen
          
                              viel Spass beim surfen in der Homepage
                            
          --------------------------------------------------------------------
         
              


 
Das Heimatmuseum ist jeden 1. Sonntag im Monat von
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet,
ausgenommen im Januar
und September.

Siehe auch: Heimatmuseum

Nächster Termin: Die Klosterschule wird saniert und gemäß den Feuerschutzmaßnahmen umgebaut. Der Fertigstellungstermin verzögert sich, so dass wir  voraussichtlich wieder im Februar das Museum öffen können.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

                                           

                      
 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



 
                               Kulturverein Markt Glonn
                                          Mitgliederausstellung

Gemeinsam unterschiedlich Schon der jeweilige Bezug der Aussteller zu Glonn deutet auf Vielseitigkeit hin. Ob sie hier wohnen, Glonn durch Freunde oder sogar die Klosterschule noch aus ihrer eigenen Schulzeit kennen - allen gemeinsam ist ihre Leidenschaft für Kreativität. Die Ergebnisse daraus sind in einer gemeinsamen Ausstellung in der ehemaligen Klosterschule zu sehen, einer Galerie mit Charme – ein wahrer Schatz für die Marktgemeinde Glonn. Wahre Schätze sind auch die Werke der ausstellenden Künstler. So empfängt den Besucher schon im Eingangsbereich eine edle Holzskulptur von Angelina Adam-Kolbeck. Im ehemaligen Kapellenbereich geben sich hochrangige Politiker die Ehre- als spitzfindige Karikaturen aus Ton, erschaffen von Rüdiger Thorwarth. Die Ölbilder von Arthur Schneid wirken auf die Ferne, feingliedrig und doch Raumtiefe schaffend. Ebenfalls Ölbilder zeigen Richard Salobir und Klaus Pudwell, beide finden Inspiration in der Natur. Großformatige Acrylbilder mit kräftigem Pinselstrich von Waldtraud Fichter und Werke aus Gouache von Anni Widmann füllen den Kapellenbereich mit Schwung. Zart dagegen und trotzdem flott erscheinen die grafischen Werke von Evelyn Filep und Helmut Kirchlechner. Passend dazu Aquarelle von Helene Wedekind, Johanna Anton und Gerlinde Back - sensibel und doch ausdrucksstark mit besonderen Farbwerten. Auch Karin Nahr präsentiert ihre hochwertigen Glonn-Aquarelle – aber unter dem neuen Thema lichtechter Pigmentdruck. Weitere Arbeiten in Acryl werden präsentiert von Bernadette Möllmann- abstrakte, kraftvolle Bilder mit intensiver Farbigkeit - sowie von Johanna Bell-Hartl, die ihre großformatigen Bilder der informellen Malerei zuordnet. Auch Ursula Grieshaber schätzt die Malerei mit Acryl, bei der sich eine lebendige Dynamik im Malprozess ergibt. Mit einem durchdachten Bildaufbau dagegen beginnt Johanna Schneider ihre expressiven Portraits in Acryl, in mehreren Schichten aufgebaut und zu einem wahren Feuerwerk mutierend. Jules Samlan begeistert mit farbenfrohen Bildern inspiriert vom Thema Afrika. Neu dabei ist Gabi Cramer Schaepe, die Fotografien von Mandalas aus Pflanzenteilen zeigt. Anne Mainz präsentiert Collagen aus Bienenwachs und Transparentpapier, mehrschichtig mit einer besonderen Tiefe.

Vernissage: Fr. 29.11.2019 um 19:00 Uhr

30.11./ 01.12. und 07.12./08.12.2019 jeweils 10 – 18 Uhr Klosterschule Glonn















nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

     

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF


lllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll

Ausstellungsbesuch im Lenbachhaus / Kunstbau   

„Lebensmenschen“: Alexej v. Jawlensky und Marianne v. Werefkin  

Der Kulturverein Markt Glonn e.V. lädt alle interessierten Mitbürger ein zum
Besuch der neuen Ausstellung. Die beiden bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten
Alexej von Jawlensky (1864–1941) und Marianne von Werefkin (1860–1938)
zählen zu den wegweisenden Figuren der expressionistischen Avantgarden
und sind noch nie in einer gemeinsamen Ausstellung ge­zeigt worden.

Die Kunsthistorikerin Frau Dr. K. Marano wird uns durch die Ausstellung führen. 

Weitere Informationen, siehe
https://artinwords.de/lenbachhaus-alexej-von-jawlensky-und-marianne-von-werefkin/

Termin: Samstag, 16. Nov. 2019 – 10.45 Uhr
Kosten für Eintritt und Führung  € 20,-

Zur Fahrt nach München werden in gewohnter Weise Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldung bei Brigitte Schneider, Tel. 08093-4481  

ssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssss

                    
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv